Pressemitteilungen

Erstmalig in diesem Jahr: Der Kongress der Deutschen Akademie für Gynäkologie und Geburtshilfe (DAGG)

Erstmalig findet dieses Jahr der Kongress der Deutschen Akademie für Gynäkologie und Geburtshilfe (DAGG) statt, der in enger Zusammenarbeit und parallel mit dem 4. Kongress des Forums Operative Gynäkologie (FOG) ausgerichtet wird. Prof. Dr. Olaf Ortmann, Direktor der Universitätsfrauenklinik Regensburg und diesjähriger Kongresspräsident, stellte anlässlich der gemeinsamen Pressekonferenz von DAGG und FOG das Konzept und die Weiterbildungsangebote der DAGG vor. Hier weiterlesen...

Highlights auf dem 4. FOG-Kongress / Neue Fremdmaterialien und Live-Operationen

Live-Operationen und Kurse zur Einübung neuer und bewährter Operationstechniken sind zwei Highlights des 4. Kongresses des Forums Operative Gynäkologie (FOG), der dieses Jahr parallel und in enger Verzahnung mit dem 1. Kongress der Deutsche Akademie für Gynäkologie und Geburtshilfe (DAGG) stattfindet. Zu Themen und Inhalten des 4. FOG-Kongresses sprach Prof. Dr. Heinz Kölbl von der Universitätsfrauenklinik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Kongresspräsident des FOG. Hier weiterlesen...

Junge Gynäkologen engagiert für eine attraktive Weiterbildung

Junge Ärztinnen und Ärzte sehen Verbesserungsmöglichkeiten in den Bedingungen der Weiterbildung zum Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe. Das Junge Forum bietet angehenden Fachärzten Gelegenheit zur aktiven Mitgestaltung einer attraktiven Weiterbildung, so Dr. Claus Lattrich von der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Universität Regensburg, Kongresssekretär und Sprecher des "Jungen Forums" in der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG). Hier weiterlesen...

Immer mehr Frauen in der Medizin - Chance und Herausforderung

Rund 72 Prozent der Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) unter 40 Jahren sind Frauen - ein Zeichen der "Feminisierung" in der Frauenheilkunde. Über Konsequenzen für den Berufsalltag sowie die Aus- und Weiterbildung im Fach Frauenheilkunde äußerten sich Prof. Dr. Rolf Kreienberg, Ärztlicher Direktor der Universitätsfrauenklinik Ulm und Präsident der DGGG, und Dr. Kerstin Rhiem, Oberärztin an der Universitätsfrauenklinik Köln, DGGG-Vorstandsmitglied und Sprecherin des "Jungen Forums" in der DGGG. Hier weiterlesen...